Pflegeheime in Deutschland

Ein Pflegeheim bietet pflegebedürftigen Menschen die Möglichkeit, voll- oder teilstationär von professionellen Pflegekräften versorgt und gepflegt zu werden.
Bei der Vollstationären Pflege ist eine dauerhafte und anhaltende Unterbringung des Patienten vorgesehen. Eine Kurzzeitpflege bieten einige Pflegheime ebenfalls an. Hier kommen Pflegebedürftige für einen vorrübergehenden Zeitraum in ein Pflegeheim, z.B. weil sich der Gesundheitszustand spontan sehr verschlechtert hat und kein naher Angehöriger zur Verfügung steht.

Wann erfolgt die Aufnahme in ein Pflegeheim?

Bei zunehmender Alterung, schweren chronischen Erkrankungen, einer Behinderung und insbesondere, wenn der Betroffene allein ohne Unterstützung im Alltag dasteht.
Heutzutage werden die Menschen in Deutschland immer älter und benötigen länger und mehr Pflege. Bei dieser Prognose zeigt sich ganz klar, dass wir immer mehr Möglichkeiten für die Pflege und Betreuung unserer älteren Generationen benötigen. Berlin zum Beispiel bräuchte durch die wachsende Anzahl pflegebedürftiger Menschen 14.000 Plätze in Pflegeeinrichtungen bis zum Jahre 2030. Das würde bedeute, dass allein in der Hauptstadt die Pflegeheime ihre Kapazitäten um 38 Prozent steigern.

Sind Pflegeheime wirklich wünschenswert?

Immer wieder liest man negative Schlagzeilen wie zum Beispiel:

  • „Gefährliche Pflege mit tödlichem Ausgang“
  • „Betreuungsassistenten ohne Ausbildung werden durch Fachkräftemangeln wie Pflegepersonal eingesetzt“

Hinzu kommen viele Schreckensberichte durch ehemaliges Personal von Pflegeeinrichtungen und berichten von den dort erlebten Zuständen. Gehen diese Personen an die Öffentlichkeit werden sie gemoppt oder verlieren ihren Arbeitsplatz.

Aussagen dieser ehemaligen Fachkräfte sind leicht im Internet zu finden – wie zum Beispiel:

  • Patientenverfügungen und Beschwerden gegenüber Pflegeinrichtungen werden einfach schlichtweg ignoriert
  • Nach 4 Wochen Kurzzeitpflege in einer Pflegeeinrichtung sah ein Herr aus wie ein KZ Häftling
  • Betteln müssen im Pflegeheim nach jeder Windel
  • Verstört und abgemagert nach wenigen Tagen

Es gibt unzählige Berichte über die teilweise katastrohpalen Zustände in den Pflegeeinrichtungen. Viele Angehörige sind davon leider ahnungslos, haben Vertrauen in die jeweiligen Institutionen und glauben, dass dies das Beste für den Pflegebedürftigen wäre.

Sind Pflegeheime wirklich erforderlich oder gibt es Alternativen?

Der Wunsch, dass die Versorgung und Betreuung zuhause stattfinden kann, ist für die meisten Pflegebedürftigen sehr groß. Die Einbindung des ambulanten Pflegedienstes ist dabei ein wichtiger Bestandteil in der Pflege und Betreuung daheim und wenn eine zusätzliche Versorgung notwendig wird, nutzen immer mehr Familien die sogenannte „24 Stunden Pflege“ im eigenen Zuhause durch ausländisches Personal. Bei diesem Pflegemodell wird der Angehörige daheim betreut und das Personal zieht direkt in deren Haushalt mit ein. Somit ist die Möglichkeit einer Vollversorgung gewährleistet. Selbstverständlich arbeitet das Personal nicht 24 Stunden am Tag. Auch hier sind genaue Vertragsbedingungen einzuhalten. Dennoch ist grundsätzlich jemand vor Ort, kann im Notfall sofort reagieren und der Betreuungsschlüssel ist im Gegensatz zu einem Pflegeheim unschlagbar – also eine Pflegekraft zu einer Pflegebedürftigen.

Welche Möglichkeiten für eine 24 Stunden Betreuung haben Sie?

Sie haben die Möglichkeit, eine ausländische Pflegekraft direkt einzustellen. Hierbei müssen sie selbst als Arbeitgeber alle relevanten Verpflichtungen beachten. Dies bedeutet, dass sie die Pflegekraft anmelden sowie Sozialabgaben und Krankenversicherungsbeiträgen zahlen müssen. Ebenfalls ist der Ausfall bei Krankheit oder Urlaub selbst zu regeln.
Eine weitere Möglichkeit bietet Ihnen SunaCare als unabhängiges Unternehmen für die Beratung und Vermittlung. Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich mit Unternehmen im EU-Ausland zusammen. Diese Unternehmen entsenden ihr Personal für eine 24- Stunden-Betreuung in private Haushalte im Einklang mit den Bestimmungen der EU, Deutschland und dem Heimatland. Das bedeutet, dass die Pflegekräfte versichert sind und fair vergütet werden. SunaCare gewährleistet dabei die Qualität, indem jede Pflegekraft von uns persönlich geprüft wird.

Betreuung & Pflege zu Hause

  • 100% legal
  • über 1.000 zufriedene Kunden
  • 98,4% Weiterempfehlung


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.