24 Stunden Pflege und Betreuung

Einrichtungen wie Pflege- und Altenheime stoßen zunehmend an strukturelle und personelle Grenzen und machen immer häufiger mit schockierenden Nachrichten über die unzumutbaren Zustände für deren Patienten auf sich aufmerksam. Verantwortlich dafür ist in vielen Fällen in erster Linie ein ungünstiger Betreuungsschlüssel. Infolgedessen sind wenige Pflegekräfte gezwungen, eine 24-Stunden-Pflege für eine unzumutbar große Anzahl an Senioren zu leisten. Besserung scheint vorerst nicht in Sicht, denn während die Anzahl der Pflegebedürftigen in den kommenden Jahren noch deutlich zunehmen wird, fehlen heute bundesweit bereits rund 30.000 Pflegekräfte. Der Bedarf an qualitativ hochwertiger Pflege zu hause wächst also stetig. SunaCare vermittelt qualifiziertes Pflegepersonal aus dem EU-Ausland nach Deutschland, mit dessen Hilfe diese Versorgungslücke geschlossen werden kann.

Die vermittelten Pflegekräfte ziehen in den Haushalt der pflegebedürftigen Person ein, um im Rahmen einer 24-Stunden-Betreuung für deren Wohlergehen zu sorgen. Die Begriffe 24-Stunden-Betreuung bzw. 24h Pflege bedeuten selbstverständlich keineswegs, dass die Pflegekraft rund um die Uhr arbeitet. Vielmehr impliziert die Bezeichnung die ständige Bereitschaft eines Ansprechpartners – sowohl während der Nächte als auch bei Notfällen. Dadurch wird gewährleistet, dass immer jemand vor Ort ist, um Hilfe oder Unterstützung zu leisten. Für die Angehörigen und für den Pflegebedürftigen selbst verspricht dieses Vorgehen eine erhebliche Steigerung des Sicherheitsgefühls.

Wenn auch Sie nach einer kostengünstigen Alternative zu Altenheim und Pflegediensten suchen, können Sie einfach kostenlos und unverbindlich eine Anfrage bei SunaCare stellen, um sich beraten zu lassen und Vermittlungsvorschläge z. B. für polnische Pflegekräfte zu erhalten, die Ihnen helfen können eine häusliche Pflege zu organisieren.

Deutschland zählt rund drei Millionen Pflegebedürftige - Tendenz steigend. Heutzutage wird nahezu jeder Dritte in einem Pflegeheim versorgt.

(Quelle: statistikportal.de, Ausgabe 2010)

Wie bereits erwähnt spricht für die Entscheidung für eine 24h Pflege der schwerwiegende Zustand in den Pflegeheimen, in welchen mehrheitlich Personalmangel und demzufolge Überlastung vorherrschen. Zusätzlich neigt der Großteil der Betroffenen – ob Angehöriger oder zu versorgender Mensch zu dem Begehren nach einer häuslichen Pflege, da diese es ihnen ermöglicht, in ihrem gewohnten Umfeld auch im hohen Alter nicht verlassen zu müssen. Doch gerade im Hinblick auf die Erwerbstätigkeit der jüngeren Familienmitglieder ist dieser Wunsch häufig nicht zu realisieren. Ungeachtet des Umstands, dass sich zahlreiche Betroffene nach Kräften bemühen, die Lebensqualität ihrer pflegebedürftigen Verwandten in einem akzeptablen Rahmen zu halten, ist es in vielen Fällen unmöglich letztgenannten die Aufmerksamkeit und die Betreuung aus eigener Hand zur Verfügung zu stellen, welche dem Maß der individuellen Pflegebedürftigkeit gerecht wird. So vernachlässigen Dutzende Pflegende nicht zuletzt sich selbst und verlieren ihr Privatleben aus den Augen, um der geliebten Person auch im Alter beizustehen. Die Folgen dieser Entwicklung sind vielfältig. Nicht selten leiden Angehörige, die versuchen, die fordernden Tätigkeiten einer professionellen Pflegekraft selbst durchzuführen, an psychischen Erkrankungen wie z. B. einem Burnout, Depressionen oder Auswirkungen das soziale Leben betreffend, beispielsweise einer zerrütteten Partnerschaft.

24 Stunden Pflege

24 Stunden Pflege – Definition

Im Zusammenhang mit der Altenpflege ist häufig von der sogenannten „24 Stunden Pflege“ die Rede. Dieses Wort wird es meist zur Beschreibung einer häuslichen Betreuung durch im selben Haushalt lebendes Pflegepersonal verwendet. Dennoch besteht oft viel Unsicherheit darüber, was der Begriff bedeutet und ob diese Form der Betreuung legal ist. Daher möchte SunaCare erklären, was genau es mit der 24 Stunden Pflege auf sich hat.

Ursprünglich wurde die Betreuung nur von inländischem Pflegepersonal ausgeführt. Im Zuge der EU-Osterweiterung nahm die Zahl der osteuropäischen Pflegekräfte jedoch immer weiter zu. In den Medien wird die 24 Stunden Pflege daher fast ausschließlich im Zusammenhang mit Pflegekräften aus Polen oder anderen osteuropäischen Ländern verwendet. Dabei ist der Begriff nicht selten negativ behaftet und wird als Ausbeutung der Betreuungskräfte verstanden, die 24 Stunden am Tag arbeiten müssten. Selbst die Wörter Schwarzarbeit und Sklaverei werden häufig synonym mit der 24 Stunden Betreuung verwendet. Tatsächlich gibt es einen großen Anteil an schwarz beschäftigten Pflegerinnen in Deutschland. Allerdings wird dem Konzept mit einer unreflektierten Betrachtung Unrecht getan.

Es gibt es auch legale Möglichkeiten, eine 24 Stunden Pflege durch ausländische Pflegekräfte zu ermöglichen, die die Menschenwürde von Pflegebedürftigen und Pflegekräften gleichermaßen achtet. Beispielsweise im Falle der durch die EU-Dienstleistungsfreiheit ermöglichten Entsendung von ungarischen oder polnischen Pflegekräften, wie sie Vermittler wie SunaCare ermöglichen. Da diese Betreuer in ihrem Heimatland sozialversicherungspflichtig angestellt sind und zur Pflege nach Deutschland entsendet werden, ist dies eine legale und legitime Beschäftigungsart.

 

Arbeiten die Pflegekräfte 24 Stunden am Tag?

Die Pflegekräfte haben, wie oben erwähnt, dem deutschen Arbeitsrecht entsprechend eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 bis 48 Stunden in der Woche, wobei Pausen- und Erholungszeiten berücksichtigt werden. Da jeder Pflegefall einzigartig ist, werden die Pausenzeiten und die freien Tage in der Regel mit den Pflegebedürftigen bzw. deren Familien abgesprochen. Sind Angehörige vor Ort, beispielsweise am Wochenende, kann die Pflegekraft ihre freie Zeit auch außerhalb der Wohnung verbringen. Keineswegs also arbeiten die Pflegekräfte 24 Stunden am Tag. Dadurch allerdings, dass die Betreuer in den Wohnungen der Pflegebedürftigen wohnen, sind diese tagsüber fast dauerhaft anwesend – eine nahezu 24stündige Rufbereitschaft entsteht. Sollte es zu einem Vorfall kommen, können die Pflegekräfte schnell einschreiten oder Hilfe holen, selbst wenn sie sich gerade in der Pause befinden. Somit ist die 24 Stunden Pflege für Fälle geeignet, in denen die pflegebedürftige Person eine dauerhafte Betreuung benötigt, beispielsweise nach einem Schlaganfall.

Die 24 Stunden Pflege ist also eine ideale Lösung für pflegebedürftige Menschen, die weiterhin in ihren eigenen vier Wänden leben möchten und dennoch eine intensive Pflege benötigen. Die Betreuung durch Pflegekräfte aus Polen oder anderen europäischen Ländern kann also durchaus legal und menschenwürdig sein. Jedoch ist der Markt an Anbietern unübersichtlich. Um sicher zu gehen, dass die Legalität ausländischen Personals gegeben ist, sollten sich Betroffene an einen seriösen deutschen Vermittler wenden. So können sie sicher sein, dass Pflegebedürftige eine gute Betreuung erhalten und die Pflegekräfte unter menschenwürdigen Bedingungen arbeiten.

 

Individuelle Pflege rund um die Uhr mit Pflegekräften aus Polen

SunaCare hat sich als professioneller Dienstleister im Bereich der Vermittlung von Pflegekräften für eine 24-Stunden-Pflege etabliert. Wir bieten bezahlbare Lösungen für die private Inanspruchnahme von erfahrenem Pflegepersonal. Darüber hinaus können Sie mit unserer Hilfe nicht nur kompetente Pflegekräfte und sondern auch Haushaltshilfen engagieren, denen Sie Vertrauen und auf welche Sie sich verlassen können.

Die Zufriedenheit des Kunden hat für uns oberste Priorität. Demgemäß können sich unsere Kunden auf eine schnelle Organisation, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und eine persönlichen Kundenbetreuung verlassen. Letztere endet für uns selbstverständlich nicht nach Anreise Ihrer Betreuungskraft, sondern erstreckt sich über Ihre gesamte Vertragslaufzeit und gestaltet sich dabei stets persönlich auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Mit unserem Angebot einer 24h Pflege und unserem Rund-um-Service, in denen sich unsere Integrität wiederspiegelt, haben wir bereits viele Familien überzeugt. Alle unsere Kunden treten mit einem individuellen Betreuungsproblem ihre pflegebedürftigen Angehörigen betreffend an uns heran, dessen Lösung sie in der 24-Stunden-Pflege sehen. Mit Stolz blicken wir deshalb auf die durchweg positiven Rückmeldungen unserer Kunden, die unseren fürsorglichen Kundenservice und unsere Unternehmenswerte loben. Überzeugen Sie sich selbst und stellen sie unverbindlich und kostenfrei eine Anfrage für eine Beratung.

Die 24-Stunden-Pflege als Alternative

Die Inanspruchnahme einer 24-Stunden-Pflege hat sich zu einer anerkannten Alternative für Pflegedienste und Altenheime entwickelt. Folgende Vorteile können Sie bei Ihrer Entscheidung für diese Art der Betreuung helfen:

  • Pflegebedürftige können im eigenen Zuhause versorgt werden
  • Familienangehörige werden maßgeblich entlastet
  • Die Kosten sind überschaubar
  • Überdurchschnittlicher Lohn für die Pflegerinnen aus der EU

Die von SunaCare vermittelten SeniorenbetreuerInnen aus der EU verstehen sich auch auf die Pflege bei Demenz. Da dieser Fall die ständige Anwesenheit des Betreuungspersonals erfordert, ist es Angehörigen selbst mit Unterstützung durch einen ambulanten Pflegedienst kaum möglich, eine Versorgung in Eigenleistung durchzuführen. Unser Ziel ist es, Menschen eine gut funktionierende Alternative zum Pflegeheim zu bieten. Insoweit ergänzt unser Konzept einer 24h Pflege bereits etablierte und bewährte Betreuungslösungen der Altenpflege in Deutschland um einen privat finanzierten Baustein, der sich unmittelbar an dem Bedürfnis zahlreicher Betroffenen orientiert: dem Wunsch nach größtmöglicher Selbstständigkeit und einem würdevollen Leben im Alter.

24 Stunden Betreuung und Pflege

 

Ihre Vorteile bei einer 24-Stunden-Betreuung

Die Kosten sind für die Angehörigen bei einer 24 Stunden Betreuung deutlich geringer als bei vergleichbaren deutschen Pflegekräften oder auch eine Unterbringung in einem Pflegeheim. Unsere Pflegerinnen kümmern sich außer um die Betreuung des ihnen anvertrauten Senioren auch um den Haushalt inklusive der Mahlzeiten sowie um Grund- und Intimpflegeanforderungen. Außer dem Kostenvorteil bietet diese Form der 24-Stunden-Betreuung ebenfalls den Vorteil einer persönlichen Hilfestellung „unter vier Augen“, die mit dem oft katastrophalen Verhältnis der Zahl von Pflegekräften und Patienten in manchen Pflegeeinrichtungen nicht zu vergleichen ist.

SunaCare berät Sie zu den Möglichkeiten in Ihrer persönlichen Situation gern. Nehmen Sie dazu einfach ganz unverbindlich Kontakt zu uns auf.

 


Sie suchen nach einer 24 Stunden Pflege?
Wir vermitteln passende Pflegekräfte auch in Ihrer Nähe:

Betreuung & Pflege zu Hause

  • 100% legal
  • über 1.000 zufriedene Kunden
  • 98,4% Weiterempfehlung
Qualitätsführend in der Branche